XING

Gästebuch

Wohin?

Volltextsuche

Blog

slusho - haas link here

fang mich

Eine Wundertüte voll schräger Twists, verblödeter Wissenschaftler und  waschechter Blondinen. (Fantasyfilmfest)

über den Film...

Wann und wo im Kino?

Verleih

Thomas Frick - Regisseur

Sponsor

Pressestimmen

zu Detective Lovelorn und die Rache des Pharao

31.1.: Die Welt (Kultur): Die ersten Ergebnisse des Planet-B-Coups können sich sehen lassen: „Detective Lovelorn“ ... lebt vom Tempo, mit dem Regisseur Thomas Frick von einer absurden Überraschung zur nächsten hetzt. Dabei macht er nicht nur die hanebüchene Story vergessen, sondern sich auch noch augenzwinkernd über deren Absurdität lustig. Etwa wenn ein Ägyptenforscher heute im vor über 3000 Jahren geschriebenen Abschiedsbrief des Detektivs den Tod in der Pyramide geweissagt bekommt.

Tagesspiegel (Kultur): Es dominiert eine sanfte Selbstironie. „Detective Lovelorn“ ist eine gewagte Mischung aus Film Noir und Wüstenabenteuer und orientiert sich an dem Hollywood-Blockbuster „Die Mumie“, mit wesentlich interessanteren Figuren. Misel Maticevic beeindruckt als unrasierter Titelheld, halb Bogart und halb Indiana Jones, der von Paris aus gegen einen auferstandenen Pharao (Reiner Schöne) kämpft und nebenbei von einem süßen blonden Luder (Eva Hassmann) an der Arbeit gehindert wird. Horst Buchholz, der sich für nichts mehr zu schade ist, chargiert hinreißend als Nobelpreisträger Svedenborg, der von einer Irrenanstalt aus den Detektiv unterstützt.

27.1.: Der Spiegel schreibt unter der Überschrift Pathos und Irrsinn: “Die Macher beweisen, daß ein Mangel an teuerer Ausstattung und Technik mit dem Einsatz von viel Pathos, Kitsch, Witz, Charme und jeder Menge Irrsinn auch in Deutschland durchaus wettgemacht werden kann.” (Der SPIEGEL 27.1.03).

Sie finden hier:

 Pressematerial zu DL und

“Lovelorn” - Bilder (inkl. Plakat) zum

Downloaden,

Pressestimmen sowie

eine ausführliche Inhaltsangabe von DL, sowie

interessante Produktionsnotizen,

Schauspieler- und Regisseursbiografien.

- Zusammenfassung als Worddatei -

 

Pressestimmen:

zu den Dreharbeiten (Tagesspiegel):

zur Berlinale (Ostseezeitung):

 

“Lovelorn” auf dem Fantasy-Filmfest (TV-Spielfilm)

 

 

 

 

 

zum Kinostart (Blickpunkt Film)

zum Tod von Horst Buchholz:

zum DL - Start in Potsdam

Cinema-Online Zuschauer-Kritiken

“...wirre, irre, witzig, spritzig, traurig, schaurig und genial...”

    CINEMA-ONLINE-USERKRITIKEN zu “Planet B Detective Lovelorn”:

    (komplett) Stand: 19.Februar 2003:

     Wir freuen uns derzeit über jedes Kino, das die Filme zeigen möchte. Wendet euch bitte direkt an den Produzenten Checkpoint Berlin: office@checkpointberlin.com

    Jürgen - 19.02 2003

    Ich habe alle drei Planet B Filme mit großer Leidenschaft verschlungen. Mein Freund betreibt ein Programmkino und würde die Filme gerne zeigen. Wo bekommt man diese Rachitäten her?

    Marie - 19.02 2003

    "Lovelorn" ist in Dresden ganz normal im Kino zu sehen (Metropolis - allerdings zu okkulten Zeiten). Der ganze Hype ist mir schleierhaft, ist wohl eine Trotzreaktion der Leute auf den Kinorausschmiß. Habe mich aber auf keinen Fall gelangweilt. Ist okay.

    meyerz - 17.02 2003

     

    Ist denn "Detective Lovelorn" überhaupt noch mal irgendwo zu sehen? Wir würden das gerne dringend wissen! Leider haben wir die Vorstellung in Fulda verpaßt. Muß ja ein tolles Ding sein, von dem da alle berichten.

    dvstudio - 16.02 2003

    Wer wissen will, wie es wirklich um diesen wunderschönen Film steht, kann es auf http://www.lovelorn.de/Bovsky/News/Presse/Einsatz/einsatz.html nachlesen. Es ist schlichtweg zum Heulen. Ich kenne zufällig ein paar Leute, die da mitgemacht haben und will Ihnen hier noch mal sagen: Spitze, Leute und Danke! für diese wunderschönen, absolut ungewöhnlichen 90 Minuten! Das ist bestimmt nicht das Ende! Gott liebt schließlich auch gute Filme. Hannah D.

    Hannah - 14.02 2003

     

    anatomie 2 diese dürre suppe wird gehypt wie blöde und lovelorn fliegt nach einer woche aus den kinos - leute ich versteh die welt nicht mehr da ist beschiß am machen BESCHISSSSSSS

    nasi - 12.02 2003

    Das geht mir jetzt echt auf n Sack hier mit der Verleih-Scheisse. Scheinbar versteht kein Mensch die Größe dieses Jahrhundertverkes.

    Sven - 11.022003

    Ich habe auch gehört, daß die Planet-B Filme toll sein sollen. Besonders Raffaello *sss* nur zu sehen bekommt man "Detective Lovelorn" nicht, zumindet nicht in Frankfurt. Was müssen wir tun, um ihn endlich zu sehen!

    Sandra Schmidt - 10.02 2003

    Wann und wo läuft Detective Lovelorn?????? Jetzt warten wir schon so lange darauf und er ist immer noch nicht zu sehen!!! Wer weiß Bescheid?!!!

    HeckiMäcki - 09.02 2003

     

    Diese Woche läuft er nur noch in Dresden (Metropolis). Entscheidend waren die Zuschauerzahlen vom ersten Wochenende, deshalb ist er aus sechzehn Kinos sofort wieder rausgeflogen, tja, Freunde, es lebe die Marktwirtschaft... wir versuchen jetzt, langsam Kino für Kino zurückzugewinnen, daß sie uns noch mal wenigstens eine Chance geben, aber das wird schwer. Wir hatten nur ein Mini-Werbebudget und herzlich wenig Unterstützung (siehe: Cinemabewertung, vergleiche: User-Kritiken), und viele Kinos kamen damit nicht klar, daß sie gleich drei Filme zu bewerben hatten. Die Kinobetreiber haben den (sehr langen) Trailer oft gar nicht gespielt, bzw. die Kartenverkäufer haben (selbst mehrfach erlebt!) an der Kinokasse behauptet, die Filme liefen gar nicht bei ihnen, weil sie von den rotierenden Öffnungszeiten irritiert waren. Dumm gelaufen. Jetzt kommt es sehr auf die Unterstützung der paar Fans an, die wir bereits gewinnen konnten. Fragt bei Euren Kinos nach! Fragt bei Zeitungen nach! Empfehlt die Filme weiter! Eine Woche lang gegen einen Spielbergfilm (ich war ja auch gern drin) antreten zu dürfen ist wirklich gnadenlos unfair, ohne einen Pfennig Werbebudget. Und noch mal Danke an jeden, der sich für uns entschieden hat. Thomas Frick

    Fricki (Lovelorn-Regisseur) - 06.02 2003

    Weis jemand wo der Film noch läuft? Meine Freunde wollen ihn unbedingt sehen, aber dass Cinemaxx hat ihn rausgenommen. Bitte helft mir!

    Martin - 06.02 2003

    Ein wunderbarer Film mit großen Kinomomenten. Am Anfang ein bißchen holprig, man braucht ein paar Minuten, um sich auf diesen Humor einzuschießen, aber dann unterhält er jede Minute mit einem Feuerwerk von Einfällen, Überraschungen und Wendungen. Und - dickes Lob, besonders für einen deutschen Film - er schafft es, tief im Herzen etwas anzurühren, eine Atmosphäre zu schaffen, die mich in meine Kindheit zurückversetzte - wie es sonst vielleicht nur Steven Spielberg (früher...) vermochte. Um bei dem Vergleich zu bleiben - ja, "Detective Lovelorn" ist eindeutig besser als "Catch me if you can". Denn er ist noch von hungrigen Leuten gemacht. Er ist unkommerziell und voller Liebe. Und er ist wirklich lustiger!

    bogart ice - 05.02 2003

    Ich war jetzt zum dritten Mal in "Lovelorn" (und je einmal in ANTMAN und MASK)- in einem fast leeren Kino! Es ist ein Trauerspiel. Schade um den guten Film! Warum habt Ihr ihn so schlecht gemacht? Das war vermutlich fahrlässiger Rufmord. Wirklich schade!

    Tobi - 04.02 2003

    reingehen , Leute! es ist unfassbar... mein Lieblingsfilm! h.

    hensel - 02.02 2003

    Detctive Lovelorn ist wirre, irre, witzig, spritzig, traurig, schaurig und genial! Danke! Als nächstes sehen wir The Antman! der Doc von der Clique

    !!!die Clique!!! - 31.01 2003

    Hat uns irre Spaß gemacht. Am besten war die Folterszene mit der Mumie. Auf keinen Fall verpassen!

    kenny - 1.01 2003

    Einfach nur dumm...

    cinefreak - 30.01 2003

     

    Was für ein geiler Film... Lovelorn rules!

    Gerald - 30.01 2003

     

    SPITZE!!!!!! Mehr davon!!!!! Wann kommen die nächsten Teile????? Lechz!

    holgi - 28.01 2003

    Die Macher beweisen, daß ein Mangel an teuerer Ausstattung und Technik mit dem Einsatz von viel Pathos, Kitsch, Witz, charme und jeder Menge Irrsinn auch in Deutschland durchaus wettgemacht werden kann. (Magazin SPIEGEL 27.1.03)

    SPIEGEL - 27.01 2003

    wir haben uns bestens amüsiert, und können ihn nur weiterempfehlen ! K. Fahlbusch www.fahlbusch.com

    falax - 23.01 2003

    Sehr geheimnisvoll... sind leider auch die Informationen, wo und wann man das Werk denn eigentlich besichtigen kann. Der Trailer ist schon mal ziemlich vielversprechend und im Internet haben wir ja massig begeisterte Meinungen vernommen. Aber wenn man im Kino nachfragt, hat keiner eine Ahnung. CINEMA hilf!!!

    b.a. - 23.01 2003

     

    leider braucht man bis zur mitte, um den stil zu kapieren - aaaber dann! dann möchte man heulen, lachen, feiern... ein wirklich geniales Teil, absolut ungewöhnlich für einen deutschen film, wir fiebern echt schon auf den kinostart (ende Januar - kann man übrigens nachlesen: www.lovelorn.de), dann sehen wir den anfang noch mal mit anderen augen, macht wirklich an und rockt! "nur der ist tot, der nicht weiß daß er tot ist" tahou, 21.1.2003

    tahou - 21.01 2003

    Auch ich kann mich der Wertung des Redakteurs nicht anschliessen. Ich habe den Film in einer Sneak gesehen, habe natürlich etwas ganz anderes erwartet, aber ich hätte im nachhinein keinen anderen Film sehen wollen. Der Mut, die Innovation und die bewundernswerte Dreistigkeit der deutschen Filmemacher hätte auf jeden Fall eine differenziertere Besprechung verdient als es bei Euch der Fall war! Irgendwann werden wir alle merken, dass der amerikanische Mist, von dem wir ständig überkübelt werden, nicht alles auf dieser Welt sein kann. Aber dann hat vielleicht kein Deutscher mehr den Mut mal etwas Neues auszuprobieren, geschweige denn zu produzieren ! Respekt an die PLANET B-Macher ! Ich hatte wirklich viel Spass!

    Chris-30 - 21.01 2003

     

    Wir haben dem Film auch schon gesehen und schließen uns dem an. Hätten wir Eure Kritik vorher gelesen, wären wir wahrscheinlich nicht in den Film gegangen und hätten ein wunderbares Erlebnis verpaßt. Detective Lovelorn und die ganze Planet B - Idee haben auf jeden Fall einen "Daumen hoch" verdient. Die Filmemacher haben sich weit aus dem Fenster gelehnt und sehr viel riskiert. Warum müßt Ihr das sabotieren? Es ist so selten, daß in Deutschland Filme für den Zuschauer gemacht werden. Eva Weißbach und Andy Martens (ea4882@aol.com)

    Eva & Andy - 13.01 2003

    ...dieser film ist der Hammer - und eure Bewertung ist ein Beleidigung für jeden Fantasyfan, peinlich für euch! Capitän Lovelorn als Horror einzustufen zeigt leider, daß bei euch auch Leute ohne jeden Durchblick arbeiten. gottseidank nicht die regel bei cinema, aber um trauriger für diesen film, der ein dickes Lob verdient hat. ich habe ihn nun schon zweimal gesehen und werde, sobald er im Kino ist, nochmal reingehen. der praktikant der eure Kritik geschrieben hat, sollte ihn wenigstens einmal sehen oder sich lieber einem intellektuellen Debattierzirkel anschließen. ich bin tief enttäuscht von euch!

    bombadil - 10.01 2003

 

Bilder und Kurzfassung - Download (für Presse!)

Pressestimmen

Filmtrailer

webmaster

www.frickfilm.de

Kontakt / Impressum

Aus rechtlichen Gründen distanziere ich mich von allen auf www.lovelorn.de gelinkten Seiten.

Anzeigenteil

(Wer Käufe und Anmeldungen von hier aus beginnt, sponsort automatisch www.lovelorn.de ohne draufzuzahlen) - danke!

Suchen Sie Filme von Peter Jackson, Steven Spielberg oder George Lucas?

Wegen der häufigen Anfragen: wenn Sie einen Job oder ein Praktikum im Filmbereich suchen, informieren Sie sich bitte gelegentlich in der Rubrik News & Links / Events auf der Homepage von Autor und Regisseur Thomas Frick.

Besucher:

Mondmakler.de - echtes Grundstück auf dem Mond

heute: Mondgrundstück kaufen!